Rückblick (I)
Was während unserer Pause in der Fintech-Branche passiert ist
Exklusiv
387 Mio. €!!! SumUp macht mehr Umsatz als Revolut & Co.
Exklusiv
Acatus-Chefin Seelig tritt zurück, Ex-Deutschbanker rückt auf

Mega-Funding für Wefox. Bewertung jetzt bei weit >2 Mrd. Dollar

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk In der deutschen Fintech-Branche dürfte es in wenigen Tagen das dritte Mehrfach-Unicorn nach N26 und Trade Republic geben. So steht das Berliner Insurtech Wefox laut exklusiven Informationen von Finanz-Szene.de und Finance Forward kurz vor

Ausland, 2. Versuch: Scalable Capital expandiert nach Südeuropa

Von Heinz-Roger Dohms Der deutsche Robo-Marktführer Scalable Capital hat in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Paywall) ein paar interessante Updates zu den eigenen Planungen gegeben: Nachdem das mit der Internationalisierung (Schweiz, Großbritannien) bislang ja nicht wirklich gut funktioniert hat, wollen die Münchner

Compeon versus Creditshelf – Kredit-Fintechs im Vergleich

Von Heinz-Roger Dohms Während sich die börsennotierte Frankfurter KMU-Kreditplattform Creditshelf alle paar Wochen mit frischen Zahlen meldet, gibt sich der mutmaßlich wichtigste Wettbewerber unter den Fintechs (nämlich Compeon) gern klandestin. Diese Woche allerdings haben die Düsseldorfer doch mal einen rausgehauen: „Compeon

120 Mio. Euro! Die wahre Dimension des Exits von FintecSystems

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Es ist der zweitgrößte Exit eines deutschen Fintechs in den letzten zehn Jahren: FintecSystems geht komplett an die Schweden von Tink – Anlass für Finanz-Szene.de, die wichtigsten Fragen rund um den Deal zu beantworten.

Radikaler Relaunch: Bitwala wird zu Nuri

Von Caspar Schlenk und Heinz-Roger Dohms Das Berliner Fintech Bitwala gibt seinen Namen auf und baut die Krypto-App komplett um. Mit der neuen Marke Nuri und dem Design ist die Firma in der Nacht zum Mittwoch gestartet, wie Finance Forward

FintecSystems verkauft sich an Open-Banking-Riesen Tink

Von Heinz-Roger Dohms Spektakulärer Exit in der deutschen Fintech-Branche: Nach exklusiven Informationen von Finanz-Szene.de verkauft sich der Münchner API-Spezialist FintecSystems an den hochgefundeten schwedischen Open-Banking-Riesen Tink. Der hatte seit Januar letzten Jahres in diversen Finanzierungs-Runden insgesamt rund 180 Mio. Euro

Finleap legt kleinen Exit hin: Anteile an financeAds verkauft

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Die Fintech-Schmiede Finleap zieht sich aus einer weiteren ihrer Beteiligungen zurück. Ein Sprecher bestätigte am Wochenende Informationen von „Finanz-Szene“ und „Finance Forward“, wonach die Berliner ihren Minderheitsanteil am Affiliate-Netzwerk financeAds International an einen der

Geldwäsche-Probleme: Bafin schickt N26 Sonderbeauftragten ins Haus

Von Christian Kirchner und Caspar Schlenk Die Auseinandersetzung zwischen N26 und der Bafin geht in die nächste Runde. Vor wenigen Minuten veröffentlichte die Finanzaufsicht eine Mitteilung mit folgendem Inhalt: „Die BaFin hat am 11. Mai 2021 gegenüber der N26 Bank

Beim Volksbank-Robo Visualvest explodieren die Assets

Von Heinz-Roger Dohms und Christian Kirchner Paukenschlag in der deutschen Robo-Advisor-Branche: Der „Visualvest“ genannte digitale Vermögensverwalter der Genobanken hat sein betreutes Anlagevermögen in nur dreieinhalb Monaten auf 2 Mrd. Euro  verdoppelt, wie Geschäftsführer Olaf Zeitnitz dieser Tage im „Gespräch“ mit

Zeitgold: In was, bitte, hat die Deutsche Bank da investiert?

Von Caspar Schlenk Die Pandemie grassierte bereits, als das Berliner Startup Zeitgold im Mai 2020 eine spektakuläre Finanzierungsrunde verkündete. 27 Mio. Euro, eingeworben unter anderem von der Deutschen Bank (die sich ein Jahr zuvor schon einmal an einem Funding von

Fintech-Eklat: Exporo wirft Upvest raus und wechselt zu Tangany

Von Caspar Schlenk, John Stanley Hunter und Christian Kirchner Der Immobilien-Schwarmfinanzierer Exporo wechselt seinen Dienstleister für die Verwahrung und den Handel sogenannter Tokens aus. Das geht aus einem am Freitagabend versandten Kundenschreiben hervor. Betroffen ist laut unternehmensnahen Kreisen ein Anlagevolumen

Optiopay – und die wundersame Funding-Vermehrung

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Diese Woche war Oliver Oster, Gründer und COO des Berliner Fintechs Optiopay, mal wieder „thrilled“ und „proud“, wie er bei Linkedin bekannte (optisch ergänzt war das Ganze übrigens durch das Video einer startenden Rakete).