11/09/20: ING, Deutschland, Wirecard, Creditshelf, Fino, Bitwala

11. September 2020

Exklusiv: ING Deutschland testet „Visa Black“. Aus dem Thema „Kreditkarte“ werden wir nicht recht schlau. Einerseits hatten wir zuletzt ja am Beispiel von DKB und Comdirect beschrieben, dass unsere Banken vom Kartenboom da draußen bislang kaum profitieren. Andererseits: Dass es sich um einen Wachstumsmarkt handelt, steht außer Frage (zwischen 2014 und 2019 ist die Zahl der ausgegeben Karten hierzulande um 12% auf 39 Mio. Stück gestiegen) – ebenso wie der Umstand, dass sich mit dem Thema per se Geld verdienen lässt (siehe unsere Analyse zur hyperprofitablen Advanzia). Was also ist die Quintessenz??? Unserem Eindruck nach gibt es in der Branche einen Grundkonsens, dass man aus dem Thema doch irgendwie mehr rausholen muss. Die DKB sondierte zuletzt die Einführung eine revolvierenden Karte, Amex Deutschland zog die Sache sogar durch, die Hanseatic Bank steht vor dem Launch ihrer „awa7“-Karte, und die deutsche Barclaycard buhlte diese Woche mit einer übermütigen „Wir erfinden die Kreditkarten neu“-Kampagne um Aufmerksamkeit. Und falls Ihnen das noch nicht genug Belege sind: Nach exklusiven Informationen von Finanz-Szene.de erwägt nun auch die hiesige ING (die bislang aufs Doppel aus Girocard und Visa Debit setzt) die Einführung einer echten Kreditkarte. Hier die (noch etwas spärlichen) Details: Finanz-Szene.de

Kann es sein, dass das Wirecard-Insolvenzverfahren dann doch eher schleppend verläuft? Denn nur noch mal zur Erinnerung: Anfangs war ja kein Name groß genug, wenn es darum ging, die tatsächlichen oder vermeintlichen Interessenten aufzuzählen (Deutsche Bank, Wordline, Nets, Fiserv, Santander, Paypal …). Dagegen mittlerweile: Ist es Insolvenzverwalter Jaffé sogar schon eine Pressemitteilung wert, wenn es „starkes Investoreninteresse“ an der rumänischen, der indonesischen und der vietnamesischen Tochter zu vermelden gibt. Tatsächlich hat man mit Blick auf die „deutsche“ Wirecard eher das Gefühl, dass sich Banken und Fintechs die besten Teile rauspicken und den Rest zurücklassen. So stärkte die Deutsche Bank ihre Corporate Bank mit diversen Ex-Wirecardlern, während Finleap ein halbes Dutzend Mitarbeiter aus dem Wirecard Innovation Labs anheuerte und IDNow die Wirecard Communication Services übernahm. Dazu passende meldete gestern nun das Kasseler Fintech Fino gestern, mithilfe von vier früheren Wirecard-Mitarbeitern einen neuen Geschäftsbereich namens „Fino Insights“ aufzubauen. (Mitteilung)

News

Die Deutsche Bank macht Ernst mit der Integration der Postbank-IT und hat laut „Bloomberg“ einen entsprechenden Beratungsauftrag in Höhe von jährlich mehreren Dutzend Mio. Euro ausgeschrieben (BÖZ/Paywall) +++ Die börsennotierte Frankfurter KMU-Kreditplattform Creditshelf hat im ersten Halbjahr nicht nur das vermittelte Volumen (+27% auf 45,6 Mio. Euro), sondern auch den Nachsteuerverlust (+13% auf 3,1 Mio. Euro) hochgefahren (H1-Bericht als PDF) +++ Die bisherige N26-Managerin Kristina Walcker-Mayer ist neue Produktchefin bei der Berliner Krypto-Bank Bitwala (per Mail)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing