Kurz gebloggt

Pannen-Leak: So sieht die neue Debitkarte der DKB aus

16. Juni 2021

Von Christian Kirchner

Unser Leser D. staunte nicht schlecht, als er sich gestern Nachmittag ins Online-Banking der DKB einloggte. Vor sich auf dem Bildschirm nämlich sah er: die neue, durchaus sagenumwobene (siehe unsere Berichterstattung hier und hier) DKB-„Visa Debit“. Sozusagen live und in Farbe. Und verbunden mit der unmissverständlichen Aufforderung: „Jetzt Visa Debitkarte aktivieren.“

Kurze Zeit später allerdings staunte Leser D. plötzlich noch mehr. Denn, upps: Jetzt war die „Visa Debit“ wieder verschwunden. Und die Aufforderung auch. Huch, was ist denn bitteschön hier los??? Also: Entweder a), die DKB ist guerilla-marketing-mäßig megageil unterwegs. Oder b), die DKB ist mal wieder ihrem Ruf als Pannen-Bank gerecht geworden und hat versehentlich den Aktivierungs-Link livegestellt, obwohl die Karte noch gar nicht gelauncht ist.

Wie auch immer. Jedenfalls weiß Leser D. jetzt, wie die neue DKB-„Visa Debit“ (mit der die Berliner, wie berichtet, sowohl die Kreditkarte als auch die Girocard überflüssig machen wollen) aussehen wird. Und Sie, liebe übrigen Leserinnen und Leser, wissen es jetzt auch …

Was die neue DKB-Karte mit dem BGH-Urteil zu tun hat

Interessanterweise deutet die irrtümlich gelaunchte DKB-Seite darauf hin, dass die Berliner Direktbank Schlüsse aus dem BGH-Urteil gezogen hat, wonach Schweigen keine Zustimmung zu Vertragsänderungen darstellen kann: Und zwar, 1.) Die Kunden müssen selbst tätig werden, um die Visa-Debitkarte zu aktivieren. Und 2.) müssen sie auch aktiv eine Entscheidung treffen, wie sie in Zukunft mit Girocard und Charge-Kreditkarte umgehen wollen. Abbestellen oder behalten?



Mehr zum Thema:

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing