Suchergebnisse für: Savedroid – Seite 2­

Die ultimative Analyse des Geschäftsmodells des Fintech-Startups Savedroid

Von Heinz-Roger Dohms und Thomas Borgwerth Tagelang diskutierte die deutsche Finanzbranche über den PR-Stunt des Frankfurter Fintechs Savedroid. Dabei sind die Fragen, um die es eigentlich gehen sollte, ganz andere: Was ist das eigentlich für eine Firma, die da kürzlich mittels „Initial Coin Offering“ (ICO) bei mehr als 35.000 Anlegern

Wie geht es jetzt bei Savedroid weiter?

Von Heinz-Roger Dohms Knapp eine Woche ist seit dem bizarren PR-Stunt von  Savedroid vergangen – und wenn man mal ein nachrichtliches Zwischenfazit ziehen möchte, dann könnte das lauten: Vorstandschef Yassin Hankir ist trotz aller internen (vonseiten einzelner Investoren) und öffentlichen Proteste weiterhin im Amt (oder haben Sie etwas anderes gehört???).

„So geht es nicht“ – Offener Brief deutscher Fintech-Firmen zur Savedroid-Affäre

Eine Reihe deutscher Fintech-Vertreter hat einen „Offenen Brief“ zur Savedroid-Affäre verfasst. „Finanz-Szene.de“ veröffentlicht die Stellungnahme zum Zwecke der Dokumentation (was nicht bedeutet, dass wir uns mit dem Schreiben oder den Unterzeichnern gemein machen. Oder im Fintech-Deutsch gesagt: RT ≠ Endorsement, aber natürlich auch nicht das Gegenteil): Von André Bajorat et

19/04/18: Ist das der GAU für Fintech Germany?, Savedroid, Die Digitalisierung des POS

Liebe deutsche Fintech-Community, ist es das, wofür Ihr stehen wollt? Falls Sie es nicht mitbekommen haben: Das Frankfurter Hype-Fintech Savedroid, das jüngst mittels eines „Initial Coin Offerings“ 40 Mio. Euro eingeworben hat (also echtes Geld von echten Menschen), ist gestern sozusagen verschwunden. Die Homepage bestand nur noch aus dem Bild

22/03/18: Savedroid vs. Fraspa, Apple Pay ist da, Gini, Deutsche-Bank-Schock

An uns (den Medien), liebe Deutsche Bank und liebe DWS, hat es ganz sicher nicht gelegen … Wenn die Deutsche Bank aus dem IPO-Prozess der DWS irgendetwas Positives mitnehmen kann – dann, dass es an medialem Rückenwind (von wem auch immer der gesät wurde) nicht gemangelt hat. Das begann mit

26/02/18: Check24 mit Frontalangriff auf Smava, Niemand kennt N26, Was ist los bei Savedroid?

Exklusiv: Check24 provoziert mit „Minus 1,5 %“-Kredit die deutsche Bankenbranche Die sonntägliche Fußball-Talkshow „Doppelpass“ bei Sport 1 steht normalerweise für eher abgestandene Kost. Gestern allerdings förderte sie eine krachende News zutage – wenn auch nicht in der eigentlichen Sendung, sondern in den Reklamepausen. Da nämlich warb das Vergleichsportal Check24 plötzlich

Diese 27 deutschen Fintech-Startups zeigen ihre Erträge

Von Heinz-Roger Dohms Als wir neulich einen Fintech-Gründer fragten, warum seine Firma keine Jahresabschlüsse veröffentlicht, bekamen wir zur Antwort: „Weil Sie nur darauf warten, dass wir es tun.“ Da haben wir schön dumm aus der Wäsche geguckt. In der Tat ist es so, dass der ohnehin schwach ausgeprägte Publizitätseifer unserer

Deutsche Fintech-Branche schaltet in den Krisenmodus

Von Heinz-Roger Dohms Als Finanz-Szene.de letzten Mittwoch vom (scheinbar) „ersten“ hiesigen Finanz-Startup berichtete, das infolge der Corona-Krise Kurzarbeit angemeldet habe (nämlich: Savedroid), ergänzten wir die Nachricht wohlweißlich um den Zusatz: Zumindest handele es sich um das erste Fintech, „bei dem dieser Schritt öffentlich wird“. Und in der Tat: Schon in

Mindestens drei namhafte deutsche Fintechs setzen auf Kurzarbeit

Von Heinz-Roger Dohms Zumindest zwei der großen Fintechs hierzulande setzen momentan auf Kurzarbeit. Das zeigt eine Ad-hoc-Umfrage von Finanz-Szene.de von gestern Nachmittag. „Aufgrund der Corona-Pandemie sind einige Kollegen temporär in Kurzarbeit. In einigen Bereichen fällt aktuell nicht so viel Arbeit an, um alle Mitarbeiter zu 100% auszulasten. Darum mussten wir

Erstes deutsches Fintech meldet wegen Corona Kurzarbeit an

Von Heinz-Roger Dohms Das auf Krypto-Geschäfte spezialisierte Frankfurter Fintech Savedroid hat Kurzarbeit angemeldet. Entsprechende Informationen von Finanz-Szene.de bestätigte das Startup am Mittag auf telefonische Nachfrage. „Es gibt für diesen Schritt keine Savedroid-spezifischen Gründe“, sagte uns Gründer und CEO Yassin Hankir und ergänzte unter Bezugnahme auf die Corona-Krise: „Wir sind von

80.000 € bis 600.000 €: Die Gehälter unserer Fintech-CEOs

Von Heinz-Roger Dohms Es gibt Fintech-Jungs, die sind jetzt schon reicher, als es Banker jemals werden können – zumindest auf dem Papier. Nehmen wir nur mal unsere Freunde von N26, also Herrn Stalf und Herrn Tayenthal. Mit 3,1 Mrd. Euro ist deren kleine Unternehmung im vergangenen Jahr bewertet worden. Wobei

Große Gehaltstabelle: So zahlen Deutschlands Fintech-Startups

Von Heinz-Roger Dohms Topmanager beim Frankfurter Fintech Creditshelf müsste man sein. Dann hätte man das Beste aus beiden Welten. Einmal das Flair der Startup-Szene. Und zugleich das Gehalt eines Bankvorstands. In Zahlen: 1,7 Mio. Euro betrug letztes Jahr die Gesamtvergütung der dreiköpfigen Creditshelf-Führung.* Nicht schlecht, oder? Indes: Creditshelf ist dooferweise