Suchergebnisse für: Engel Völkers­

Immobilienmakler Engel & Völkers steigt ins Bankgeschäft ein

Von Christian Kirchner und Caspar Schlenk Einer der größten deutschen Immobilienmakler – nämlich Engel & Völkers aus Hamburg – drängt über einen Lizenzpartner ins Bankgeschäft. Ausweislich einer Anfang dieser Woche live gegangenen Website soll das entsprechende Angebot unter dem Namen „Engel & Völkers Smart Money“ lanciert werden. Als Dienstleister im

Raisin bläst mit neuem Core Banking zum Angriff auf Solarisbank

Von Heinz-Roger Dohms Das in erster Linie für sein Einlagen-Brokerage bekannte Berliner Fintech-Unicorn Raisin DS („Weltsparen“) bläst nun auch als „Banking as a Service“-Anbieter zum Großangriff. Zur Erinnerung: 2018 hatte Raisin seine eigene Transaktionsbank aufgekauft, nämlich die MHB Bank, und diese in „Raisin Bank“ unbenannt. Damals schien es, als wollte

Die wundersame Fünf-Sterne-Flut für Exporo bei Google

Von Christian Kirchner Bei einer rein digital vertriebenen Geldanlage ist die digitale Reputation (fast) alles. Jeder Interessierte wird erst einmal googeln, was es mit einem Anbieter so auf sich hat, bevor er Geld dorthin schiebt. Da trifft es sich für den Schwarmfinanzierer Exporo natürlich bestens, dass es für sein erst

10/08/21: Bafin nimmt Bank aufs Korn, Target2-Störung, Frontalangriff auf Varengold

Von Christian Kirchner Wer ist die Bank bzw. Finanzholding, die laut Bafin mal bitte mehr Eigenkapital vorhalten soll? Liebe Leserinnen und Leser, was einmal funktioniert, funktioniert deshalb noch lange nicht zweimal. Wiewohl – versuchen kann man es ja trotzdem. Also: Ende Juni hatten wir mithilfe unsere Leser-ReporterInnen aufgedeckt, welcher hiesigen Bank

Warum der frühere N26-CFO jetzt in Immobilien macht

Von Heinz-Roger Dohms Immer interessant, wer da draußen eigentlich was gerade macht, wer wen kennt, und was daraus mitunter für Kombinationen erwachsen. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, woran – oder im Zweifel für wen – Matthias Oetken zurzeit arbeitet, also der frühere Finanzchef der N26 Bank? Oder was Martin Halblaub

Finleap baut weiter um – und gründet Backoffice-Dienst „Kuno“

Von Heinz-Roger Dohms Der einstige „Company Builder“ Finleap forciert den Umbau zum Fintech-Investor mit angeschlossenem Beratungs- und Dienstleistungsgeschäft. Dazu werden die bislang innerhalb der Finleap GmbH angesiedelten Backoffice-Dienste in eine neue Gesellschaft namens „Kuno“ ausgelagert. Die Vorgabe lautet, dass die Kuno GmbH ihre Dienstleistungen (darunter beispielsweise Buchhaltung, Finanz- oder Personalmanagement)

11/12/20: E&V, Barzahlen, Viafintech, Morgan Stanley, Wirecard, Sumup

Von Christian Kirchner Noch ein Schmankerl aus der vergangenen Nacht: Auch der Chef der Wirtschaftsprüferaufsicht Apas hat während der Ermittlungen der Behörde zu Wirecard mit Aktien des Skandalunternehmens gehandelt. Er habe die Aktien am 28. April 2020 gekauft und am 20. Mai wieder verkauft, sagte Behördenleiter Ralf Bose in der Nacht zum

Beispielloser Brain-Drain bei der Comdirect. Wir haben die Namen!

Von Heinz-Roger Dohms Zugegeben, die Comdirect hat auch schon namhafte Leute verloren, bevor im Herbst 2019 die Verschmelzung auf die Commerzbank verkündet wurde. Da war die Vorständin Martina Palte, die es zur Berliner Volksbank zog; der Vorstand Sven Deglow, der inzwischen die Consorsbank führt; der Vorstand Holger Hohrein, den es

Nicht nur Marburg: Schon sieben Exporo-Projekte mit Problemen

Von Christian Kirchner Die Probleme beim Immobilien-Crowdfinanzierer Exporo erreichen eine neue Qualität. Wie Recherchen von Finanz-Szene.de zeigen, sind bei mittlerweile sieben Exporo-Projekten die Zins- oder Tilgungszahlungen im Verzug oder gar gefährdet. Dabei geht es um ein Anlagevolumen von insgesamt knapp 12 Mio. Euro. Konkret betroffen sind neben den bereits bekannten

Die verdeckte Erlös-Maschine des Wunder-Fintechs Exporo

Von Christian Kirchner Wenn stimmt, dass bei Fintechs in spitzen Segmenten die „Winner takes it all“-Regel greift – dann ist Exporo bei den Crowdfinanzierern nicht nur auf dem Weg dorthin. Sondern die Hamburger haben längst gewonnen. 203 Immobilien-Projekte sind seit der Gründung Ende 2014 über die Exporo-Plattform finanziert worden. In

Mega-Funding: 43 Mio. Euro für Crowdinvesting-Fintech Exporo

Von Heinz-Roger Dohms (Finanz-Szene) und Caspar Schlenk (Gründerszene) Die Serie an Rekord-Finanzierungen für deutsche Finanz-Startups geht weiter – wobei es nun zum ersten Mal ein Segment trifft, das bislang eher ein Nischendasein führte: Crowdinvesting. Satte 43 Mio. Euro pumpen deutsche und internationale Venture-Capital -Investoren in den hiesigen Marktführer Exporo, wie

23 Mio. Euro für Finleap-Venture Element – und wieder sind die Japaner dabei

Von Heinz-Roger Dohms Kann es sein, dass da jemand unseren treudoofen Newsletter als Glücksbringer missbraucht? Denn: Immer wenn wir eine Folge unseres „großen Finleap-Checks“ abfeuern, kommt der Berliner Fintech-Inkubator kurz darauf mit einer fetten Finanzierungsrunde ums Eck. Gestern also: 23 Mio. Euro für das Finleap-Insurtech Element. Die Details der Runde

Der große Finleap-Venture-Check, Teil II

Von Heinz-Roger Dohms Liebe Leser*innen, wussten Sie eigentlich, dass wir bei „Finanz-Szene.de“ nach agilen Methoden arbeiten? Das heißt: Wir fangen jede Woche mindestens zehn Themen an. Und wenn es richtig gut läuft, dann kriegen wir fünf davon fertig. Meistens sind es aber eher so: zwei. Das erklärt hoffentlich, warum wir